Direkt zum InhaltDirekt zur SucheDirekt zur Navigation
▼ Zielgruppen ▼

Humboldt-Universität zu Berlin - Sprach- und literaturwissenschaftliche Fakultät - Institut für Romanistik

PD Dr. Vanessa de Senarclens


Privatdozentin

1992: Licence ès Lettres (frz. Literatur, Geschichte, Englische Literatur), Université de Genève;

1993: Diploma in Sociology, London School of Economics and Political Sciences.

2001: mit einer Arbeit mit dem Titel “Historicité de Rome dans l’œuvre de Montesquieu: un tournant pour la réflexion sur le statut de l’histoire”, betreut von Prof. Dr. Helmut Pfeiffer (Humboldt-Universität zu Berlin) promoviert. Note: magna cum laude.

7/2016: Verleihung der Lehrbefugnis für „Französische Literaturwissenschaft / Kulturwissenschaft“ von der Philosophische Fakultät II der Humboldt-Universität zu Berlin auf der Basis einer Habilitationsschrift mit dem Titel: „Le Naufrage et les Jeux de Gladiateurs. Poétique du plaisir de la tragédie au siècle des Lumières ».

Zurzeit „Senior Fellow“ am Alfried Krupp Wissenschaftskolleg Greifswald bis Oktober 2018 (in dieser Zeit von der Lehre an dem Institut für Romanistik der Humboldt-Universität beurlaubt.)

 

 

 


Arbeitsschwerpunkte

  • Literatur der französischen Aufklärung
  • Rezeption der Antike in der Moderne
  • Poetik der Tragödie
  • Kulturtransfer und Netzwerke in Preußen im 17. und 18. Jh.
  • Enzyklopädismus, Bibliotheken, Wissensorganisation im 17. und 18. Jh.
  • Die Dichtung Friedrich II. von Preußen
  • Reiseliteratur von 18. Jh. bis zur Gegenwart

 

 

aktuelles Forschungsprojekt


 

Publikationen