Direkt zum InhaltDirekt zur SucheDirekt zur Navigation
▼ Zielgruppen ▼

Humboldt-Universität zu Berlin - Sprach- und literaturwissenschaftliche Fakultät - Institut für Romanistik

PD Dr. Vanessa de Senarclens


Privatdozentin

1992: Licence ès Lettres (frz. Literatur, Geschichte, Englische Literatur), Université de Genève;

1993: Diploma in Sociology, London School of Economics and Political Sciences.

2001: mit einer Arbeit mit dem Titel “Historicité de Rome dans l’œuvre de Montesquieu: un tournant pour la réflexion sur le statut de l’histoire”, betreut von Prof. Dr. Helmut Pfeiffer (Humboldt-Universität zu Berlin) promoviert. Note: magna cum laude.

7/2016: Verleihung der Lehrbefugnis für „Französische Literaturwissenschaft / Kulturwissenschaft“ von der Philosophische Fakultät II der Humboldt-Universität zu Berlin auf der Basis einer Habilitationsschrift mit dem Titel: „Le Naufrage et les Jeux de Gladiateurs. Poétique du plaisir de la tragédie au siècle des Lumières ».

10/2017-9/2018: „Senior Fellow“ am Alfried Krupp Wissenschaftskolleg Greifswald, Forschungsprojekt " Gedächtnisort und Wissensraum: eine pommersche Bibliothek der Aufklärung"

1/2017-9/2017: Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Romanistik

4/2020-3/2021: Gastprofessur am Jakob-Fugger-Zentrum-Forschungskolleg für Transnationale Studien der Universität Augsburg (Vertretung Prof. Dr. Rotraud von Kulessa)

 

 

 

 


Arbeitsschwerpunkte
 
  • Literatur der französischen Aufklärung
  • Rezeption der Antike in der Moderne
  • Poetik der Tragödie
  • Kulturtransfer und Netzwerke in Preußen im 17. und 18. Jh.
  • Enzyklopädismus, Bibliotheken, Wissensorganisation im 17. und 18. Jh.
  • Die Dichtung Friedrich II. von Preußen
  • Reiseliteratur von 18. Jh. bis zur Gegenwart

 

Verzeichnis der Lehrveranstaltungen
Publikationen