Humboldt-Universität zu Berlin - Institut für Romanistik

Studienanfänger:innen - Bachelor Spanisch

1) Ersti-Tage vom 11. – 15. Oktober

Wichtige Termine:
12. Oktober, 16 Uhr: Einführungsveranstaltung für das Fach Spanisch, digital über ZOOM (Zugangsdaten im Ersti-Moodle-Kurs)

14. Oktober, 10 Uhr: obligatorischer Einstufungstest

18. Oktober: dies academicus, an diesem Tag finden keine Lehrveranstaltungen statt.

19. Oktober: Beginn des Vorlesungsbetriebs

 

2) Sprachkenntnisse

Für das Studium des Spanischen sind Vorkenntnisse der spanischen Sprache auf dem Niveau B 1 des Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmens (GER) erforderlich. Diese brauchen Sie, um für die sprachpraktischen Module des Studiums zugelassen zu werden.

Für die Immatrikulation mussten Grundkenntnisse der spanischen Sprache auf dem Niveau A2 GER nachgewiesen werden. Der Besuch eines Propädeutikums führt Sie dann zum Niveau B1. Das Propädeutikum wird nicht auf die Regelstudienzeit angerechnet.

 

3) Selbstauskunft zu den Sprachkenntnissen und Einstufungstest

Für eine optimale Eingliederung in die sprachpraktischen Kurse (Modul 1 oder Propädeutikum) gilt für alle im Fach Spanisch immatrikulierten Studierenden:

4) Stundenplan

Im ersten Fachsemester besuchen Sie Lehrveranstaltungen der Basismodule:

Modul 1 = Basismodul Sprachpraxis:

  • 3 Übungen + 1 Seminar (verteilt über 2 Semester). Zugang zum Modul 1 siehe unter Abschnitt 3).
  • Für das erste Fachsemester wird der Besuch der Übungen Gramática und Comprensión auditiva/ expresión oral empfohlen. Bitte wählen Sie aus dem Parallelangebot (3 Gruppen) jeweils eine Veranstaltung aus. Die Übung „expresión escrita“ und das Seminar zur Landeskunde besuchen Sie dann im zweiten Semester. Und erst danach legen Sie die MAP ab.

Beachten Sie:

  • Es wird dringend davon abgeraten, alle vier Lehrveranstaltungen des Moduls gleichzeitig zu besuchen!
  • Studierenden, die Spanisch im spanischsprachigen Kontext auf einem Niveau erworben haben, das einer erstsprachlichen Kompetenz gleichkommt, kann der Besuch von bestimmten Lehrveranstaltungen des Moduls 1 erlassen werden (nicht aber die Modulabschlussprüfung). Die Befreiung vom Besuch der Lehrveranstaltung liegt im Ermessen der jeweiligen Lehrkraft.

Modul 2 = Basismodul Sprachwissenschaft:

  • Einführungskurs + Seminar + Tutorium (wird komplett im Wintersemester angeboten).
  • Die Lehrveranstaltungen finden in deutscher Sprache statt.

Modul 3 = Basismodul Literaturwissenschaft:

  • Einführungskurs + Seminar + Tutorium (verteilt über 2 Semester).
  • Im Wintersemester beginnen Sie mit dem Einführungskurs, das Seminar und das Tutorium besu-chen Sie im zweiten Semester, erst danach absolvieren Sie die MAP.
  • Die Lehrveranstaltungen finden in deutscher Sprache statt.

Kernfach Spanisch

  • Wenn Spanisch Ihr Kernfach (mit oder ohne Lehramtsoption) ist, wählen Sie die o.g. Veranstaltungen aus den Modulen 1-3 bzw. aus den Modulen 2 und 3, wenn Sie das Propädeutikum belegen müssen.
  • Dem Propädeutikum kommt eine große Bedeutung zu, da Sie hier die sprachlichen Grundlagen für den Besuch der weiteren Module erwerben. Allerdings ist das Propädeutikum auch sehr zeitintensiv (8 SWS) und es ist nicht möglich, nur 2 oder 3 der vier Lehrveranstaltungen zu belegen. Daher können Sie durchaus überlegen, ob Sie in diesem Semester nur eines der beiden Module 2 und 3 dazu belegen. Das Modul 2 wird z.B. auch komplett im Sommersemester 2022 angeboten. Die Regelstudienzeit würde sich dadurch nicht verlängern.

Zweitfach Spanisch

  • Für das Zweitfach Spanisch ist es ausreichend, nur die beiden sprachpraktischen Lehrveranstaltungen des Moduls 1 zu belegen. Falls Sie in Ihrem Kernfach einige Kurse nicht belegen können und somit freie Kapazitäten haben, können Sie natürlich auch das Modul 2 oder das Seminar in Modul 3 belegen.
  • Wenn Sie das Propädeutikum besuchen, sollten Sie sich auf die Sprachpraxis konzentrieren und keine weiteren Module belegen.

5. Anmeldungen zu den Lehrveranstaltungen

Für die Teilnahme an den Lehrveranstaltungen melden Sie sich über AGNES an. Die zentrale Anmeldefrist endet am 13. Oktober. Diese Anmeldung zu den Lehrveranstaltungen dient vor allem einer gleichmäßigen Verteilung der Teilnehmer:innen in den Parallelkursen. Um Überschneidungsfreiheit mit dem Lehrangebot Ihres Kombinationsfaches zu ermöglichen, geben Sie bei der Anmeldung zu den Parallelkursen eine Priorität an, so dass das System Sie dann einer Lehrveranstaltung zuordnet.
Eine Anmeldung zum Propädeutikum ist nicht notwendig.

 

Weniger ist mehr!

Grundsätzlich gilt: nicht zu viele Kurse belegen. Es kommt nicht darauf an, so viele Lehrveranstaltungen wie möglich zu besuchen. Sie kommen dadurch nicht schneller durchs Studium. Es hat keine Konsequenzen, wenn Sie im ersten Semester nicht auf genau 30 Leistungspunkte kommen. Beginnen Sie mit Bedacht, richten Sie sich bei der Kurswahl nach den o.g. Empfehlungen und berücksichtigen Sie genügend Zeit für das Selbststudium. Es ist am Anfang immer etwas schwierig, sich in den Uni-Alltag einzufinden.