Humboldt-Universität zu Berlin - Institut für Romanistik

ISAP Berlin - La Plata

Internationale Studien- und Ausbildungspartnerschaft

isap_neu.png

Allgemeines - Struktur des Programms - Bewerbung - Informationen für Programmteilnehmer:innen - "Crónica" über eine Exkursion des Programms


Allgemeine Informationen

  • Ein internationales Austauschprogramm für jährlich 3 deutsche und 3 argentinische Studierende mit literatur-und kulturwissenschaftlichem Schwerpunkt.
  • Zielgruppe: Studierende mit literaturwissenschaftlichen Interessen in den Masterprogrammen
    Romanische Kulturen, Europäische Literaturen, MEdSpanisch (in der Regel im 3. Semester des Masterstudiums, Ausnahmen sind möglich).
  • Deutsche Studierende halten sich von August bis Dezember in La Plata auf, argentinische Studierende von März bis Juli in Berlin; die Austauschgruppe arbeitet zwei Semester lang zusammen.
  • An der Partneruni können 30 credits erworben und dann an der HU anerkannt werden; außerdem soll der Aufenthalt die Themenfindung für eine Masterarbeit zu argentinischer bzw. lateinamerikanischer Literatur / Kultur erleichtern.
  • Das Programm wird im Förderformat ISAP durch den DAAD gefördert (Stand Herbst 2021: ausgewählte dt. Programmteilnehmer*innen erhalten ein Vollstipendium in Höhe von 1150,- Euro monatl., zuzügl. einer einmaligen Reisekostenpauschale von 1875,- Euro).

 

b_vista_completa.jpg

Luftaufnahme von La Plata


 

Struktur des Studienprogramms

  • „Seminario compartido“ als Kern des Kurrikulums: gemeinsames literatur-bzw. kulturwissenschaftliches Seminar in spanischer Sprache über zwei Semester hinweg (erster Teil in La Plata, zweiter Teil in Berlin).
  • Grundlagen der argentinischen und lateinamerikanischen Literaturen: „prácticos“, (seminarartige Veranstaltungen) in „Literatura argentina“ und „Literatura latinoamericana“.
  • Kulturwissenschaft und Sprachpraxis: Seminar zur argentinischen Kulturgeschichte und Sprachkurs am Sprachenzentrum der "Facultad de Humanidades y Ciencias de la Educación".
  • Anerkennung der in Argentinien erbrachten Leistungen an der HU je nach Studiengang (frühzeitige Abstimmung der Studienplanung wird empfohlen).

 

c_foto-1619.jpg

Eines der Fakultätsgebäude an der UNLP


 

Bewerbung für das Studienjahr 2022/23

  • Präsentation zur Informationsveranstaltung (pdf-Datei), die am 30.11.2021 stattgefunden hat, mit genaueren Angaben zum Programm und zur Bewerbung.
  • Bewerbung in elektronischer Form (alle Unterlagen in einer pdf-Datei) bis spätestens 31.1.2022 beim Projektverantwortlichen Jörg Dünne (joerg.duenne@hu-berlin.de).
  • Einzureichende Bewerbungsunterlagen: Motivationsschreiben in span. Sprache, akad. Lebenslauf, Sprachnachweis Spanisch (mind. B2), Zeugniskopien, Nachweis über bisher erbrachte Studienleistungen.
    Qualifizierte BewerberInnen werden zum persönlichen Vorstellungsgesprächeingeladen (im Februar).
  • Mitteilung über Aufnahme in das Programm (mit Zusage der Förderung durch DAAD-Mittel) erfolgt zeitnah nach dem Vorstellungsgespräch.

Projektverantwortlicher und Ansprechpartner für Fragen: Jörg Dünne

 

isap_excursion.jpg

ISAP-Studierende bei einer Exkursion in Argentinien


 

Informationen für Programmteilnehmer:innen

Auf dieser Seite sind nähere Informationen (Merkblätter, Formulare, Links u.a.) für bereits ausgewählte Programmteilnehmer:innen aus Berlin und La Plata zusammengestellt.

 


 

"Están apaulinados": "Crónica" über eine Exkursion des ISAP-Programms

Zum Abschluss des Semesterprogramms der Berliner ISAP-Studierenden in La Plata des 2021 fand im Dezember des Jahres eine Exkursion unter Leitung des Schriftstellers Juan Bautista Duizeide auf die "isla Paulino" am Ufer des Río de La Plata statt - die Insel war im Jahr 1975 Gegenstand einer literarischen "crónica" des bekannten argentinischen Schriftstellers Haroldo Conti geworden. Aus der Exkursion der Studierenden auf den Spuren Contis ist eine weitere Chronik, nunmehr von Juan Bautista Duizeide, hervorgegangen, in der die beiden Reisen überblendet werden. Diese Chronik kann in der Online-Ausgabe der Zeitschrift Crisis nachgelesen werden - das ISAP-Programm ist somit auf bescheidene Weise selbst Teil der argentinischen Literaturgeschichte geworden...

 

isla_paulino.jpg

Auf dem Weg von Berisso zur "isla Paulino"